Kultur & Gesellschaft

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 7. Februar 2018

07.02.2018

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Deutschland hat wohl bald eine neue Regierung

In Deutschland gibt es wohl bald eine neue Regierung. Die größten politischen Parteien CDU, CSU und SPD haben sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Ganz fix ist das allerdings noch nicht. Die Mitglieder der SPD müssen erst noch darüber abstimmen, ob sie mit der Einigung zufrieden sind. Stimmen die SPD-Mitglieder mit ja, werden CDU, CSU und SPD bis zur nächsten Wahl gemeinsam das Land regieren. Bundeskanzlerin wird dann erneut Angela Merkel von der CDU sein, SPD-Chef Martin Schulz wird Außenminister.

Die Wirtschaft in der EU ist stark gewachsen

In den Ländern der EU ist die Wirtschaft im Jahr 2017 stark gewachsen. Es war sogar das stärkste Wirtschafts-Wachstum seit 10 Jahren. In Österreich ist die Wirtschaft stärker gewachsen als in vielen anderen EU-Ländern. Dadurch haben wieder mehr Menschen Arbeit. Das hat die EU-Kommission bekannt gegeben. Auch heuer soll das Wirtschafts-Wachstum in der EU und in Österreich wieder hoch sein.

Erklärung: Wirtschafts-Wachstum

Wenn die Wirtschaft wächst, nennt man das Wirtschafts-Wachstum. Die Wirtschaft wächst, wenn mehr Dinge hergestellt und verkauft werden. Dann gibt es für die Menschen mehr Arbeitsplätze. Die Menschen verdienen dann meistens auch mehr Geld.

Erklärung: Europäische Union (kurz EU)

28 Länder in Europa bilden freiwillig eine Gemeinschaft. Diese Gemeinschaft heißt Europäische Union oder auch EU. Österreich ist seit 1. Jänner 1995 Mitglied von der EU. Die EU-Kommission schlägt EU-Gesetze vor. Sie überprüft auch, ob die EU-Länder die Gesetze einhalten.

Der Schneefall im Osten von Österreich sorgt für Verkehrsprobleme

Im Osten von Österreich ist heute sehr viel Schnee gefallen. Deswegen hat es an mehreren Orten Probleme mit dem Straßenverkehr gegeben. Auf der Südautobahn A2 ist sogar eine Frau gestorben, weil sich ihr Auto überschlagen hat und auf dem Dach gelandet ist. Dann ist ein Lastwagen in das Auto hineingefahren, weil er nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die 36 Jahre alte Frau ist dadurch so schwer verletzt worden, dass sie gestorben ist.

Bei einem Erdbeben in Taiwan starben 6 Menschen

Auf der Insel Taiwan in Asien hat es ein schweres Erdbeben gegeben. Dabei sind viele Gebäude eingestürzt und viele Menschen sind von den Trümmern begraben worden. Mindestens 6 Menschen sind dabei gestorben, 258 sind verletzt worden. Mindestens 76 Menschen werden noch vermisst. "Als das Beben einsetzte, hat alles gewackelt. Ich hatte das Gefühl, dass ich jeden Moment von Trümmern getroffen werde", sagte eine Lehrerin im Fernsehen.

Viele bekannte Leute kommen zum Wiener Opernball

Am Donnerstag am Abend findet der Wiener Opernball statt. Bei dieser Feier in der Wiener Staatsoper tanzen reiche und bekannte Leute zu Walzer und anderer Musik. Mit dabei sind auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Sebastian Kurz. Außerdem kommen die amerikanischen Schauspielerinnen Melanie Griffith und Lily James. In der Nähe der Staatsoper wird es wie jedes Jahr Proteste geben. Einige Menschen sind nämlich der Meinung, dass reiche Menschen ihr Geld besser mit den Armen teilen sollten.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung