Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

78. Kuratoriumssitzung des FWF bewilligt erste Corona-Akutförderung

25.05.2020

Trotz Corona ist der FWF in seinen Entscheidungsprozessen uneingeschränkt entscheidungsfähig. In der 78. Kuratoriumssitzung des FWF, die Mitte Mai aufgrund der Corona-Beschränkungen erstmals virtuell stattfand, konnten bei einem Antragsvolumen von 101,4 Millionen Euro rund 28,9 Millionen Euro bewilligt werden. Dies ergibt eine Bewilligungsquote über alle Programme von 28,5 Prozent. Insgesamt konnten von 329 Anträgen 105 herausragende Projekte reüssieren. Gefördert werden somit 144 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie 49 Projektmitarbeitende. Erfreulich ist dabei die Genehmigung von zehn Projekten im Schrödinger- und elf Projekten im Meitner-Programm. Auch in der dieser Sitzung mussten wiederum hervorragend evaluierte Projekte im Gesamtumfang von 4,6 Millionen Euro aufgrund fehlender Ressourcen abgelehnt werden ("approved, but not funded").

Sämtliche bewilligten Forschungsprojekte sind auf der FWF-Website dargestellt, zu finden unter: https://pf.fwf.ac.at/de/wissenschaft-konkret/project-finder

Erstes Akut-Projekt zur Corona-Pandemie bewilligt

Unter den bewilligten Projekten befindet sich auch die erste Akutförderung, die anlässlich der Corona-Pandemie vom FWF Mitte März präsentiert wurde. Nach einer Bearbeitungszeit von nur vier Wochen konnte das Projekt von Manfred Hecking, tätig an der Universitätsklinik für Innere Medizin III der Medizinischen Universität Wien, international begutachtet und in der 78. Kuratoriumssitzung bereits entschieden werden. Das Forscherteam rund um Manfred Hecking wird eine neue klinische Studie mit COVID-19-Patientinnen und -Patienten durchführen. Dabei wird das Team die bisher noch kaum erforschte Rolle von blutdrucksenkenden Medikamenten bei COVID-19-Betroffenen untersuchen. Wissenschaftliche Daten gibt es dazu derzeit noch keine - das Projekt schließt also eine Lücke, um künftige COVID-19-Therapien weltweit zu verbessern. In dem Projekt werden rund 20 Forschende der Medizinischen Universität Wien, des Kaiser-Franz-Josef-Spitals sowie der Wiener Biotech-Firma Attoquant Diagnostics zusammenarbeiten. Die Studie wird vom FWF mit rund 400.000 Euro finanziert.

Eine ausführliche Vorstellung des Projekts "COVID-19 und RAS Blockade" von Manfred Hecking finden Sie unter: http://go.apa.at/Edy4vK3C

Einen Videoclip zum Projekt "COVID-19 und RAS Blockade" von Manfred Hecking finden Sie unter: https://twitter.com/FWF_at/status/1263748095902449664

FWF-Akutförderung

Als Antwort auf die Corona-Pandemie initiierte der FWF eine SARS-CoV-2-Akutförderung - ein Fast-Track-Verfahren für Forschungsanträge, die sich mit der Prävention, Früherkennung, Eindämmung sowie der Erforschung von SARS-CoV-2 beschäftigen und besonders auf internationale Kooperation setzen. Angesprochen sind Projekte, die ihr Forschungsinteresse auf technische, ökologische, ökonomische, politische, rechtliche, medizinische, kulturelle, psychologische oder ethische Implikationen von SARS-CoV-2 richten. Neben dem nun bewilligten Projekt von Manfred Hecking befinden sich bereits elf weitere Projekte aus der SARS-Cov-2-Akutförderung in Begutachtung.

Kuratorium

Das Kuratorium des FWF setzt sich aus dem Präsidium des Wissenschaftsfonds sowie Fachreferentinnen und Fachreferenten zusammen. Die Funktionsperiode des aktuellen Kuratoriums läuft noch bis Oktober 2020. Primäre Aufgabe des Kuratoriums ist die Entscheidung über die Förderung von Forschungsvorhaben. Die Mitglieder des FWF-Kuratoriums finden sich unter: https://www.fwf.ac.at/de/ueber-den-fwf/organisation/kuratorium/

FWF Der Wissenschaftsfonds

Der FWF ist Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung sowie der künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung. Er unterstützt - nach internationalen Qualitätsmaßstäben - herausragende Forschungsprojekte sowie exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich der Gewinnung, Erweiterung und Vertiefung wissenschaftlicher Erkenntnisse widmen.

Kontakt:

Marc Seumenicht
mailto:marc.seumenicht@fwf.ac.at
Stv. Leiter Kommunikation, Pressesprecher
scilog.fwf.ac.at | @FWF_at | @FWFOpenAccess
STICHWÖRTER
Epidemie  | Viruserkrankung  | Medizin  | Wien  | Gesundheit  | Krankheiten  | Infektionen  | Wissenschaft  | Forschung  | Coronavirus  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung