Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

Klimaschutzministerium: TAKE OFF Call 2020 für nachhaltige Innovation in der Luftfahrt

16.10.2020

Die österreichische Luftfahrtforschungs-Community kam diese Woche virtuell zusammen, um über die strategische Ausrichtung von Forschung, Technologie & Innovation in der Luftfahrt zu diskutieren. In Rahmen des virtuellen Forums wurden die neuen Schwerpunkte der TAKE OFF Herbstausschreibung von BMK und FFG vorgestellt. Bis 24.02.2021 haben heimische Unternehmen die Möglichkeit ihre Vorhaben für nachhaltige Innovation in der Luftfahrt einzureichen. Die Ausschreibung ist mit einer Höhe von 9,9 Mio. EUR dotiert und hat nicht zuletzt Emissionsreduktion in der Luftfahrt für ein klimafaires Wachstum zum Ziel.

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler dazu: "Im Regierungsprogramm haben wir uns ein großes Ziel gesetzt: Klimaneutralität 2040. Der Weg zu einer klimafreundlicheren Luftfahrt ist ein klarer Auftrag an Forschung- und Innovation, vor allem aber eine Chance für die heimische Luftfahrt sich mit grünen Technologien neu zu positionieren und eine Vorreiterrolle einzunehmen."

Staatssekretär Magnus Brunner: "Die Reduktion von Emissionen in der Luftfahrt ist nicht nur vor dem Hintergrund eines nachhaltigen Umweltschutzes essentiell, sondern hat auch einen wirtschaftlichen Aspekt. Denn bei steigenden Kosten für Treibstoff und Emissionssaustoß ist ein effizienter Klimaschutz auch ein klarer Wettbewerbsfaktor. Neue Antriebsformen und alternative Treibstoffe sind dabei ein zentrales Thema. Großer Hoffnungsträger in diesem Bereich sind alternative Treibstoffe, wie auch erneuerbarer Wasserstoff. Neuste Schätzungen gehen davon aus, dass Wasserstoff die Klimaauswirkungen eines Fluges um 50 bis 75 Prozent verringern könnte."

Die diesjährige Ausschreibung richtet sich schwerpunktmäßig auf umweltfreundliche und nachhaltige innovative Lösungen, darunter auch an Vorhaben, die das Anwendungspotential von Wasserstoff für die österreichische Luftfahrt erforschen. Ein weiterer Fokus liegt in der automatisierten bzw. autonomen Luftfahrt sowie in Innovationen, die den Faktor Mensch im Gesamtsystem Luftfahrt einbeziehen.

TAKE OFF – Förderprogramm für die heimische Luftfahrt

Das österreichische FTI-Förderungsprogramm für die Luftfahrt namens TAKE OFF wurde bereits 2002 ins Leben gerufen und stellt das Hauptinstrument zur Entwicklung CO2-freier Kraftstoffe und alternativer Antriebe für die Luftfahrtbranche in Österreich dar. Über das Programm TAKE OFF hat das BMK in den letzten fünf Jahren rund 40 Millionen Euro in österreichische Luftfahrtprojekte investiert. Dies entspricht knapp 80% der Forschungsinvestitionen in Luftfahrt des BMK. Weitere wichtige Instrumente wie Basis-, Struktur- oder andere thematische Programme füllen den Rest auf.

Weitere Informationen zu Ausschreibung finden Sie hier: https://www.ffg.at/takeoff/ausschreibung-2020

Rückfragehinweis:
   
   BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
   Florian Berger
   Pressesprecher der Bundesministerin
   01/71162-658010
   florian.berger@bmk.gv.at
   www.bmk.gv.at
   
   BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation & Technologie
   Marlena Bauer
   Pressesprecherin des Staatssekretärs
   +43 664 9659882
   marlena.bauer@bmk.gv.at
   www.bmk.gv.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/47/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Luftfahrt  | Klimaschutz  | Forschung  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung