Kultur & Gesellschaft

Nachrichten leicht verständlich vom 22. Oktober 2020

22.10.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Deutsche Reisewarnung für ganz Österreich außer Kärnten

In Österreich stecken sich immer mehr Menschen mit dem Coronavirus an. Deshalb hat Deutschland seine Bürger davor gewarnt, nach Österreich zu reisen. Diese Reisewarnung gilt ab Samstag für ganz Österreich außer für das Bundesland Kärnten. Wenn Deutsche aus Österreich wieder nach Deutschland einreisen, müssen sie dann 14 Tage in Quarantäne.

Auch die Niederlande haben ihre Reisewarnung für Österreich verschärft. Einreisende aus den Bundesländern Oberösterreich und Salzburg müssen nun auch in Quarantäne.

Erklärung: Quarantäne

Quarantäne bedeutet, dass man nicht mit anderen Menschen in Kontakt kommen darf. Man wird von allen anderen Menschen getrennt. Das passiert, wenn man eine schwere und ansteckende Krankheit hat oder wenn vermutet wird, dass man sie hat. Mit der Quarantäne will man verhindern, dass andere Menschen angesteckt werden.

In Schulen soll es schnellere Corona-Tests geben

In den Schulen in Österreich soll es bald schnellere Coronavirus-Tests geben. Das hat Bildungs-Minister Heinz Faßmann angekündigt. Außerdem sollen nur Schüler und Lehrer in Quarantäne gehen müssen, bei denen das wirklich notwendig ist.

Die Gefahr, dass man sich in der Schule mit dem Coronavirus ansteckt, ist eher klein. Das sagte Bildungs-Minister Faßmann. Derzeit gibt es in ganz Österreich nur 7 Schulen, die wegen dem Coronavirus geschlossen sind. Von den 5.000 Corona-Tests, die in Schulen gemacht wurden, waren nur 3 Prozent positiv.

Erklärung: Quarantäne

Quarantäne bedeutet, dass man nicht mit anderen Menschen in Kontakt kommen darf. Man wird von allen anderen Menschen getrennt. Das passiert, wenn man eine schwere und ansteckende Krankheit hat oder wenn vermutet wird, dass man sie hat. Mit der Quarantäne will man verhindern, dass andere Menschen angesteckt werden.

Österreicher sind gegen einen zweiten Lockdown

Die Österreicher wollen keinen zweiten Corona-Lockdown: 86 Prozent wollen nicht, dass die Wirtschaft noch einmal eingeschränkt wird. Das hat eine Umfrage ergeben. 43 Prozent der Befragten finden die jetzige Situation richtig. Ebenfalls 43 Prozent wollen die Wirtschaft stärker hochfahren.

26 Prozent glauben, dass ihre Gesundheit durch Corona in Gefahr ist. 32 Prozent sagen, dass die Corona-Krise ihre wirtschaftliche Existenz gefährdet. Außerdem sinkt die Zustimmung zu den Corona-Maßnahmen.

Derzeit sind 53 Prozent der Befragten mit den Maßnahmen einverstanden. Im Sommer waren es aber noch 70 Prozent. Am wenigsten mit den Maßnahmen einverstanden sind junge Menschen unter 30 Jahren.

Erklärung: Lockdown

Bei einem Lockdown werden in einem Land oder in einer Region das wirtschaftliche und öffentliche Leben eingeschränkt. Dabei können Geschäfte, Schulen und Restaurants geschlossen werden. Es kann aber auch Ausgangssperren geben. Damit soll die weitere Ausbreitung des Corona-Virus verhindert werden.

Das Film-Festival Viennale wird in Wien eröffnet

In den kommenden 2 Wochen findet in Wien wieder das Film-Festival Viennale statt. Es wird bereits zum 58. Mal veranstaltet. Dabei werden in 10 Wiener Kinos Filme aus Österreich und aus anderen Ländern gezeigt. Wegen der Corona-Krise sind es aber heuer weniger Filme als sonst. Es gibt auch weniger Sitzplätze in den Kinos. Es wurde auch auf Veranstaltungen verzichtet, die normalerweise neben der Viennale stattfinden.

Eröffnet wird das Film-Festival am Donnerstag am Abend mit dem Film "Miss Marx". Das Film-Festival dauert bis 1. November.

Sprachstufe A2:

Deutschland warnt vor Reisen nach Österreich

In Österreich stecken sich immer mehr

Menschen mit dem Coronavirus an.

Darum warnt Deutschland davor,

nach Österreich zu reisen.

Diese Reise-Warnung gilt ab Samstag

für fast ganz Österreich.

Nur für das Bundesland Kärnten

gilt die Warnung nicht.

Wenn Deutsche aus Österreich

wieder nach Deutschland einreisen,

müssen sie 14 Tage in Quarantäne.

Die Niederlande warnen vor Reisen

nach Oberösterreich und Salzburg.

Menschen, die von dort in die Niederlande

einreisen, müssen auch in Quarantäne.

Erklärung: Quarantäne

Quarantäne bedeutet, dass man nicht mit

anderen Menschen in Kontakt kommen darf.

Man wird von anderen Menschen getrennt.

Das passiert, wenn man

eine ansteckende Krankheit hat.

Mit der Quarantäne will man verhindern,

dass andere Menschen angesteckt werden.

In den Schulen soll es bald schnellere Corona-Tests geben

In den Schulen in Österreich soll es bald

schnellere Coronavirus-Tests geben.

Das hat der Bildungs-Minister

Heinz Faßmann gesagt.

Außerdem sollen Schüler und Lehrer

nur mehr in Quarantäne müssen,

wenn das wirklich notwendig ist.

Faßmann sagte auch: Die Gefahr ist nicht

sehr groß, dass man sich in der Schule

mit dem Corona-Virus ansteckt.

In ganz Österreich sind nur 7 Schulen

wegen Coro geschlossen.

5.000 Corona-Tests gab es in Schulen.

Davon waren nur 3 Prozent positiv.

Erklärung: Quarantäne

Quarantäne bedeutet, dass man nicht mit

anderen Menschen in Kontakt kommen darf.

Man wird von anderen Menschen getrennt.

Das passiert, wenn man

eine ansteckende Krankheit hat.

Mit der Quarantäne will man verhindern,

dass andere Menschen angesteckt werden.

Die Menschen in Österreich wollen keinen zweiten Lockdown

Die Österreicher wollen nicht, dass es

noch einmal einen Lockdown gibt.

Das hat eine Umfrage ergeben.

86 Prozent der Befragten sind

gegen einen neuen Lockdown.

Mit den Corona-Maßnahmen der Politiker

sind derzeit 53 Prozent einverstanden.

Das sind weniger als im Sommer.

Damals waren noch 70 Prozent

der Österreicher mit den

Maßnahmen einverstanden.

Erklärung: Lockdown

Bei einem Lockdown wird

in einem Land oder in einer Region

das Leben eingeschränkt.

Dabei können Geschäfte, Schulen

und Lokale geschlossen werden.

Es kann aber auch Ausgangs-Sperren geben.

In der Corona-Krise im März und im April

gab es in vielen Ländern Lockdowns.

Auch in Österreich gab es einen Lockdown.

Damit wollte man Menschen

vor dem Corona-Virus zu schützen.

Ein Lockdown ist aber

sehr schlecht für die Wirtschaft.

In Wien beginnt das Film-Festival Viennale

In Wien findet jedes Jahr

ein Film-Festival statt.

Es heißt Viennale.

Die Viennale findet zum 58. Mal statt.

Sie dauert bis 1. November.

Dabei werden in 10 Wiener Kinos

Filme aus Österreich und

aus anderen Ländern gezeigt.

Wegen dem Corona-Virus werden aber

dieses Mal weniger Filme gezeigt.

Es können auch weniger Leute

die Filme anschauen.

Am Donnerstag findet am Abend

die feierliche Eröffnung statt.

Dabei wird der Film "Miss Marx" gezeigt.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung