Medizin & Biotech

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 1. Februar 2018

01.02.2018

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Der FPÖ-Politiker Udo Landbauer zieht sich zurück

Udo Landbauer ist ein Politiker von der Partei FPÖ im Bundesland Niederösterreich. Er hat zuletzt für große Aufregung gesorgt. Er ist nämlich Mitglied in einer Burschenschaft. Bei dieser Burschenschaft gibt es ein Liederbuch, in dem sehr schlimme Texte gegen Juden stehen. Juden wurden vor allem im 2. Weltkrieg von den Nazis verfolgt und getötet. Nun gab Landbauer bekannt, dass er alle seine politischen Ämter abgibt. Die Schuld für diesen Schritt gab er den Medien. Er sagt, sie haben schlecht über ihn berichtet.

Erklärung: Burschenschaft

Burschenschaften sind Gruppen von Studenten, die sich auch mit politischen Themen beschäftigen. Viele wollen die Vereinigung von Österreich mit Deutschland. Meistens dürfen nur Männer in eine Burschenschaft. Oft mögen sie keine Ausländer.

Erklärung: Juden

Die Anhänger von der Religion Judentum nennt man Juden. Juden wurden in der Vergangenheit sehr oft verfolgt und benachteiligt. Zuerst vor allem aus religiösen Gründen. Zum Beispiel weil man ihnen die Schuld am Tod von Jesus gab. Später gab man den Juden die Schuld für viele andere Sachen. Deshalb wurden sie oft unterdrückt, gejagt oder sogar getötet. Im 2. Weltkrieg töteten die Nazis 6 Millionen Juden.

In Österreich gibt es immer weniger arbeitslose Menschen

In Österreich gibt es immer weniger Menschen ohne Arbeit. Rund 455.000 Menschen waren im Jänner arbeitslos. Das sind viel weniger als vor einem Jahr. Außerdem bieten Firmen immer mehr freie Jobs an. Schon seit fast einem Jahr gibt es immer weniger arbeitslose Menschen in Österreich. Das liegt vor allem an dem stärkeren Wirtschafts-Wachstum.

Erklärung: Wirtschafts-Wachstum

Wenn die Wirtschaft wächst, nennt man das Wirtschafts-Wachstum. Die Wirtschaft wächst, wenn mehr Dinge hergestellt und verkauft werden. Dann gibt es für die Menschen mehr Arbeitsplätze. Die Menschen verdienen dann meistens auch mehr Geld.

Die Polizei entdeckte einen schlimmen Fall von Tierquälerei in Tirol

Auf einem Bauernhof im Bundesland Tirol ist ein schlimmer Fall von Tierquälerei entdeckt worden. Die Polizei fand Hasen, Schweine, Ziegen und Schafe. Die Tiere mussten offenbar sehr leiden. Die Tiere hatten nicht genug zum Essen und Trinken. Außerdem waren die Ställe total verdreckt. Auf dem Hof wurden auch ein toter Hund und ein totes Schaf entdeckt. Das tote Schaf war bereits von anderen Tieren angefressen worden. Die Besitzer von den Tieren müssen nun mit einer Strafe rechnen.

Die Österreicher schauen am liebsten Fernsehen

In ihrer Freizeit sitzen die Menschen in Österreich am liebsten vor dem Fernseher oder sie telefonieren mit dem Handy. Das hat eine Umfrage ergeben. Die Österreicher nutzen auch gerne das Internet. Zeitung und Radio mögen die Österreicher nicht mehr so gern wie früher. Außerdem verbringen sie weniger Zeit mit der Familie oder mit Freunden. Auch mit den Kindern spielen die Österreicher weniger als früher.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung