Medizin & Biotech

Partnermeldung

Modernste IT-Sicherheitslösungen "made in Austria" auf "it-sa" Messe in Nürnberg vorgestellt

24.09.2019

Die Produktpalette des Österreichischen Herstellers von IT-Sicherheitslösungen fragmentiX Storage Solutions GmbH wird um zwei weitere Sicherheitsprodukte erweitert und ermöglicht nun auch sicheres Speichern in der Cloud für Unternehmen mit enormen Leistungsanforderungen als auch Privatpersonen. Es handelt sich einerseits um den fragmentiX CLUSTER, welcher Dienstleistern, Providern und Rechenzentren mit enormen Performance-Anforderungen ermöglicht, ihre Leistungen mit extrem hoher Sicherheit anzubieten. Diese spezielle Schutztechnologie schützt sogar vor Quantencomputerangriffen (sogenannte informationstheoretische Sicherheit) Andererseits ist ab dem vierten Quartal dieses Jahres die fragmentiX mobile app für iOS und Android erhältlich. Die App bietet Privatpersonen die Möglichkeit, Handy- und Tablet-Daten nachweislich sicher in der Cloud speichern. Die neuen Lösungen wurden mit dem AIT Austrian Institute of Technology entwickelt und werden im Rahmen der führenden Fachmesse für IT-Sicherheit "IT-SA" von 7.-10. Oktober 2019 in Nürnberg gemeinsam präsentiert.

Auch bei diesen neuen Produkten verwendet fragmentiX die besondere Technologie des AIT, das sogenannte Secret Sharing, welche bereits bei den bestehenden Produkten fragmentiX ONE, fragmentiX THREE und fragmentiX FOUR zum Einsatz gekommen ist. Bei diesem Prinzip zerteilt fragmentiX Daten in mehrere Fragmente, welche auf voneinander unabhängigen Speicherorten abgelegt werden. Erst wenn eine vom Anwender selbst definierbare Anzahl an Fragmenten wieder durch die fragmentiX Geräte zusammengesetzt wird, stehen die Originaldaten wieder zur Verfügung. Mit der erweiterten Produktpalette sollen neue Zielgruppen abgedeckt werden, um eine digitale Souveränität sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen jeder Größenordnung möglich zu machen.

Höchste Datensicherheit in der Cloud – auch mit hohen Leistungsanforderungen

Der fragmentiX CLUSTER verfügt über je 8 Stück redundant ausgeführte 10 GBit/s LAN- und WAN-Schnittstellen und ist mandantenfähig. Dienstleister haben die Möglichkeit, jedem Kunden eine datentechnisch isolierte Nutzungsumgebung zur Verfügung zu stellen. Abhängig vom Leistungsbedarf der einzelnen Kunden können mit dem fragmentiX CLUSTER mehrere hundert Einzelkunden bedient werden. Eine kundenabhängige Leistungsverrechnung (CDR) ist prinzipiell möglich und kann basierend auf den Anforderungen kostenpflichtig implementiert werden.

Digitale Souveränität für Privatpersonen

Um auch Privatpersonen die Möglichkeit zu geben, ihre Daten selbst unter Kontrolle zu haben, kommt im vierten Quartal dieses Jahres die fragmentiX mobile app auf den Markt. "Niemand würde sein Handy einfach so einer wildfremden Person geben, selbst wenn man davon überzeugt ist, man hätte nichts zu verbergen", begründet fragmentiX CEO Werner Strasser die Einführung der mobilen Applikation. Durch sie soll jeder individuell entscheiden können, wer die persönlichen Handydaten sehen darf und wo diese gespeichert sind. Mit der Android- und iOS-kompatiblen App werden Daten auf drei vordefinierte Cloud-Speicherorte abgelegt. In einer Erweiterung der Applikation können dann bei Bedarf kostenpflichtig zusätzliche Speicherorte konfiguriert werden.

Von der Forschung zum Produkt durch effektive Kooperation

"Am AIT entwickeln Expertinnen und Experten aus der Kryptografie-Forschung modernste Technologien und Lösungen für unser künftiges Cyber Security Ökosystem, mit dem Ziel, neuen Bedrohungen entgegenzuwirken, die sich durch globale IKT-Infrastrukturen mit steigender Vernetzung und somit immer größer werdenden Angriffsflächen ergeben", so Thomas Lorünser, führender Kryptografie-Experte und Projektleiter am AIT Center for Digital Safety & Security. "Mit der österreichischen Firma fragmentiX setzen wir führendes Know How aus Forschung und Entwicklung direkt in innovative Lösungen für den Weltmarkt um und stärken auf diese Weise den Wirtschaftsstandort Österreich."

Über AIT Austrian Institute of Technology

Das AIT Austrian Institute of Technology ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung und versteht sich als hochspezialisierter Forschungs- und Entwicklungspartner für die Industrie. Im Center for Digital Safety & Security werden modernste Informations- und Kommunikationstechnologien entwickelt, um kritische Infrastrukturen im Kontext der umfassenden und globalen Vernetzung und Digitalisierung sicher und zuverlässig zu gestalten. Neben modernste Verschlüsselungsmethoden präsentieren die AIT Expert*innen auf der IT-SA auch AI-basierte Technologien zu Identifikation von Cyber Angriffen in IT-Systemen, sowie modellbasierte Design- und Test-Werkzeuge, um die Sicherheit (Security) und Zuverlässigkeit (Safety) von cyberphysischen Systemen (CPS) zu gewährleisten. Darüber hinaus hat das AIT eine international führende Forensik-Technologie entwickelt, um im Kampf gegen den Missbrauch Finanztransaktionen in Blockchain-basierten virtuellen Währungen nachvollziehen zu können. Alle AIT Lösungen werden am Stand Nr. 11.0-404 präsentiert werden. www.ait.ac.at/dss

Über fragmentiX Storage Solutions

Als IT Security Unternehmen widmet sich die fragmentiX Storage Solutions GmbH seit der Gründung im Juli 2018 der Entwicklung von quantencomputer-sicheren Storage Appliances. Als technisches Werkzeug der digitalen Selbstverteidigung und der digitalen Souveränität stärken sie sowohl Unternehmen und Behörden jeder Größe als auch Einzelpersonen dabei, ihre Daten auch in öffentlichen Cloudspeichern mit kryptografischer Garantie gefahrlos speichern zu können. Genaue Informationen über die fragmentiX Produkte und das Unternehmen sind beim fragmentiX-Team am Stand Nr. 11.0-404 zu finden. www.fragmentix.com

Rückfragehinweis:
   Nadine Wallner
   fragmentiX Storage Solutions GmbH
   Digital Marketing & Sales Support
   Tel.: +43 (0)677 63073017
   nw@fragmentix.com  |  www.fragmentix.com
   
   Michael Mürling
   AIT Austrian Institute of Technology
   Marketing and Communications
   Center for Digital Safety & Security 
   M +43 (0)664 2351747
   michael.muerling@ait.ac.at  |  www.ait.ac.at
   
   Daniel Pepl
   AIT Austrian Institute of Technology
   Corporate and Marketing Communications
   M +43 (0)50550 4040
   daniel.pepl@ait.ac.at  |  www.ait.ac.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2009/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Forschung  | Innovationen  | Wissenschaft  | Technologie  | IT  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung