Medizin & Biotech

Nachrichten leicht verständlich vom 27. März 2020

27.03.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Bis Mai werden noch viel mehr Menschen am Corona-Virus erkranken

Immer mehr Menschen in Österreich bekommen den Corona-Virus. Bisher sind über 7.000 Menschen davon krank geworden. Fast 60 sind daran gestorben. In den nächsten Wochen werden es aber noch viel mehr Kranke sein. Gesundheitsminister Rudolf Anschober glaubt, dass es erst im Mai wieder weniger Kranke sind. Dann ist wahrscheinlich der Höhepunkt der Corona-Krise erreicht.

Am Montag will die Regierung sagen, wie gut die strengen Maßnahmen gegen die Krankheit funktionieren. Nicht bekannt ist auch, ob die Schulen nach den Oster-Ferien wieder aufmachen.

Baustellen arbeiten mit strengen Schutz-Maßnahmen weiter

Die Bau-Gewerkschaft und die Wirtschafts-Kammer haben sich auf einen Plan für Baustellen geeinigt. So können Bau-Arbeiter auch während der Corona-Krise weiter arbeiten. Bei ihrer Arbeit müssen sie viel im Freien arbeiten und können daher nicht daheimbleiben.

Dieser Plan sieht zum Beispiel vor, dass die Bauarbeiter immer Desinfektions-Mittel zur Verfügung haben. Diese sollen sie benutzen, um ihre Werkzeuge und Maschinen zu reinigen. Außerdem sollen sie auch ihre WC-Anlagen immer reinigen. Diese Regeln gelten für alle, die eine Baustelle betreten.

Erklärung: Gewerkschaft

Eine Person, die für eine Firma arbeitet, nennt man Arbeit-Nehmer. Auch Beamte sind Arbeit-Nehmer. Sie arbeiten für den Staat. Oft hat es ein einzelner Arbeit-Nehmer schwer, seine Wünsche durchzusetzen.

Wenn mehrere Arbeit-Nehmer sich zu einer Gruppe zusammentun, kann diese Gruppe ihre Wünsche leichter durchsetzen. Eine solche Gruppe nennt man Gewerkschaft. Die Gewerkschaft setzt sich dafür ein, dass zum Beispiel höhere Löhne gezahlt werden.

Erklärung: Wirtschafts-Kammer

Die Wirtschafts-Kammer ist eine bekannte Organisation in Österreich. Alle Menschen, die eine Firma haben, müssen bei der Wirtschafts-Kammer Mitglied sein. Das sagt das Gesetz. Sie zahlen auch einen Mitglieds-Beitrag. Dafür können sie sich bei der Wirtschafts-Kammer beraten lassen und Ausbildungen machen.

Lebensmittel dürfen nun auch sonntags geliefert werden

Viele Supermärkte und Drogeriemärkte liefern ihre Waren auch nach Hause. Ab Freitag dürfen sie das auch am Sonntag und an Feiertagen tun. Das hat die österreichische Regierung beschlossen. Die Regelung gilt auch für kleine Lebensmittelhändler und Drogerien.

Bisher durfte nur bis Samstag am Abend geliefert werden. Mit den neuen Lieferzeiten will die Regierung die Versorgung sichern. "Wir wollen sicherstellen, dass alle Menschen gut versorgt sind - auch jene, die nicht selbst einkaufen gehen können", sagte Arbeitsministerin Christine Aschbacher.

Tiere im Zoo Schönbrunn entspannen ohne Besucher

Der Wiener Tiergarten Schönbrunn ist wegen dem Corona-Virus seit 11. März geschlossen. Aber die Wiener wollen nicht auf die Tiere verzichten. Daher hat der Zoo die Aktion "von Tier zu dir - Grüße aus dem Tiergarten Schönbrunn" gestartet. Dabei wird täglich ein anderes Tier aus dem Zoo im Internet präsentiert.

Dazu kann man dem Zoo melden, welches Tier man sehen möchte. Der Zoo zeigt dann Fotos und Videos von diesen Tieren im Internet. Besonders beliebt sind das Eisbären-Mädchen "Finja" und das Elefanten-Mädchen "Kibali".

Sprachstufe A2:

In Österreich werden bis Mai noch mehr Menschen krank

Immer mehr Menschen in Österreich

bekommen den Corona-Virus.

Bisher sind über 7.000 Menschen

davon krank geworden.

Fast 60 sind daran gestorben.

In den nächsten Wochen werden es

noch viel mehr Kranke sein.

Das hat der Gesundheits-Minister gesagt.

Erst im Mai wird es wieder

weniger Kranke geben.

Die Arbeit auf Baustellen soll weitergehen

Während der Corona-Krise soll man

am besten von zu Hause arbeiten.

Aber für viele Menschen in Österreich

ist das nicht machbar.

Das gilt vor allem für die Bau-Arbeiter.

Damit sie weiter arbeiten können,

gibt es jetzt einen Plan.

In dem Plan heißt es, dass sich

Bau-Arbeiter an Regeln halten müssen.

Zum Beispiel sollen sie ihre Werkzeuge

mit Desinfektions-Mitteln reinigen.

Sie sollen auch die Maschinen und die Klos

auf der Baustelle regelmäßig putzen.

Jetzt werden Lebensmittel auch am Sonntag geliefert

In Österreich soll man wegen dem

Corona-Virus daheim bleiben.

Einkaufen gehen darf man aber.

Man kann sich die Lebens-Mittel

aber auch nach Hause liefern lassen.

Das ist für Menschen wichtig, die

nicht selbst einkaufen gehen können.

Viele Super-Märkte und auch

Drogerie-Märkte liefern ihre Waren

zu den Menschen nach Hause.

Jetzt dürfen sie auch am Sonntag

und an Feiertagen liefern.

Auch kleine Lebensmittel-Händler

dürfen das tun.

Das hat die Regierung beschlossen.

Damit will man Menschen helfen,

die nicht selbst einkaufen gehen können.

Der Tiergarten Schönbrunn in Wien zeigt seine Tiere im Internet

In Wien ist der Tiergarten Schönbrunn

seit 11. März geschlossen.

Der Grund ist der Corona-Virus.

Die Menschen wollen aber trotzdem

gerne die Tiere sehen.

Deshalb hat der Zoo eine

neue Aktion im Internet gestartet.

Die Aktion heißt;

"von Tier zu dir -

Grüße aus dem Tiergarten Schönbrunn".

Dabei zeigt der Zoo im Internet

jeden Tag ein anderes Tier.

Man kann dem Zoo schreiben, welche Tiere

man gerne sehen will.

Der Zoo zeigt dann Fotos und Videos

von diesen Tieren im Internet.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung