Medizin & Biotech

Noch mehr Informationen zu Citizen-Science-Projekten © Citizen-science.at/blog
Noch mehr Informationen zu Citizen-Science-Projekten © Citizen-science.at/blog

APA

Österreich forscht - Mehr Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

04.08.2020

Mit dem Begriff "Citizen Science" bezeichnet man eine "offene" Wissenschaft, die auf Beobachtungen und Unterstützung der Bevölkerung angewiesen ist. Die Plattform Österreich forscht, auf der Interessenten sich über Citizen-Science-Projekte von österreichischen Forschungsinstitutionen informieren können, will den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft nun mit einem Blog noch weiter verstärken.

"Citizen Science lebt von der Zusammenarbeit aller Beteiligten, daher sollen Sie auch auf Österreich forscht die Möglichkeit haben sich direkt mit denjenigen zu verbinden, die Wissenschaft betreiben", heißt es auf der Homepage des neu gestarteten Blogs, der für Österreich-forscht-Gründer Florian Heigl der "logische nächste Schritt" für noch mehr Interaktion sei.

Zu den Autoren hinter den Blogbeiträgen zählen neben Gründern und Koordinatoren des Netzwerks auch Leiter wissenschaftlicher Projekte. Die Plattform erlaubt es den Wissenschaftern, sich untereinander sowie mit Leserinnen und Lesern zu vernetzen, und macht die Forschungsprojekte einem breiteren Publikum gegenüber sichtbar. In regelmäßigen "Science Interviews" sollen zudem die Personen hinter den Projekten ins Rampenlicht gerückt werden.

Die Plattform Österreich forscht gibt es seit fünf Jahren. Sie wird von der Universität für Bodenkultur (Boku) koordiniert. Aktuell sind 46 Projekte gelistet.

Service: Citizen-science.at/blog

STICHWÖRTER
Gesellschaft  | Forschung  | Wien  | Wissenschaft  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung