Natur & Technik

Eine Aufnahme des Schwarzen Lochs wurde am 10. April veröffentlicht © APA (AFP/ESO)
Eine Aufnahme des Schwarzen Lochs wurde am 10. April veröffentlicht © APA (AFP/ESO)

APA

Drei Millionen Dollar Preisgeld für erstes Bild eines schwarzen Lochs

06.09.2019

Das Wissenschaftsteam hinter der Veröffentlichung des ersten Bildes von einem Schwarzen Loch ist in den USA mit dem Breakthrough Preis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit drei Millionen Dollar (2,72 Mio. Euro) dotiert.

Das aus 347 Wissenschaftern bestehende internationale Team des Radioteleskopnetzwerks Event Horizon unter Leitung des US-Astronomen Shep Doeleman hatte am 10. April eine Aufnahme des Schwarzen Lochs im Zentrum der Riesengalaxie M87 aus dem Virgo-Galaxienhaufen veröffentlicht. Die Aufnahme zeigt einen dunklen Kreis umhüllt von einem flammend orangeroten Lichtring.

Das Event Horizon Telescope ist ein Verbund aus acht riesigen Radioteleskopen, die über den gesamten Globus verteilt sind. An der Auswertung der Daten war das Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn als eine von zwei Forschungsstätten weltweit maßgeblich beteiligt.

"All die Jahre habe ich den Leuten gesagt, dass wir ein Bild eines Schwarzen Lochs erhalten werden und sie haben mir geantwortet, dass sie mir glauben werden, wenn sie es sehen", sagte Doeleman. Als der Beweis schließlich da gewesen sei, "haben wir wirklich die Befriedigung gespürt, ein neues Wissenschaftsfeld aus der Taufe gehoben zu haben". Der Breakthrough Preis wurde von Unternehmern des Silicon Valley ins Leben gerufen, um Durchbrüche in der Grundlagenforschung zu honorieren.

STICHWÖRTER
Auszeichnung  | Forschung  | Astronomie  | USA  | Washington  | Human Interest  | Leistung  | Wissenschaft  | Naturwissenschaften  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung