Natur & Technik

Gewinnerin Agnes Reiner (3.v.l.) mit Charles, Namani und Mohammedelamen © APA (OTS/AIT)
Gewinnerin Agnes Reiner (3.v.l.) mit Charles, Namani und Mohammedelamen © APA (OTS/AIT)

APA

Biotechnologin Agnes Reiner gewann Finale vom Falling Walls Lab

09.11.2017

Diese Meldung ist Teil einer wöchentlichen Zusammenfassung für den APA-Science-Newsletter Nr. 40/2017 und nicht zwingend tagesaktuell

Die österreichische Biotechnologin Agnes Reiner (30) hat das Finale vom Falling Walls Lab in Berlin gewonnen. 100 Teilnehmer aus über 50 Nationen präsentierten bei dem Wettbewerb in jeweils drei Minuten ihre Forschungsprojekte, Ideen oder Initiativen. Die Jury kürte Reiner für ihre Erforschung von Biomarkern bei der Blutuntersuchung zur Früherkennung von Eierstockkrebs zur Siegerin.

Reiner, die derzeit am Christian-Doppler-Labor für Bioaktive Aromastoffe an der Uni Wien arbeitet, hat herausgefunden, dass sich die von gesunden und Krebszellen abgegeben kleinen Lipidbläschen (Vesikel) unterscheiden und sich nachweisen lassen. Dafür hat sie im Rahmen ihrer Dissertation am Austrian Institute of Technology (AIT) einen Biosensor entwickelt, der auf diese Krebsmarker reagiert.

Platz zwei des Falling Walls Lab Finales ging an Ashwin Charles aus Malaysia für eine neue und günstige Methode zum Abbau von Schadstoffen aus der Herstellung von Palmöl mit Hilfe von Sonnenenergie. Auf Platz drei kam Srilahari Namani aus Indien, sie präsentierte eine computergestützte Schnellerkennung von Mückenarten, die zur Prävention von Mücken-übertragenen Krankheiten eingesetzt werden kann. Den Publikumspreis bekam Montaser Mohammedelamen aus dem Sudan, er präsentierte ein System für die Steuerung von Rollstühlen durch Gehirnwellen.

Alle Gewinner werden bei den Alpbacher Technologiegesprächen 2018 ihre Projekte erneut präsentieren, teilte das AIT mit.

STICHWÖRTER
Medizin  | Auszeichnung  | Deutschland  | Wien  | Berlin  | Wissenschaft  | Forschung  | Human Interest  | Leistung  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung