Natur & Technik

Partnermeldung

Ein Tag im Zeichen der Wissenschaft: Am 4. März ist VHS science day!

04.03.2019

Wollten Sie immer schon wissen, wieviel Sie auf dem Mond wiegen oder wie denn eigentlich so ein Astronautenessen schmeckt? Wird es bald tatsächlich Wochenendausflüge zum Mond geben? Und wie kann man mit einem Aquarium eine Mondfinsternis nachstellen? 50 Jahre ist die Mondlandung her, doch unser direkter Nachbar im All ist immer noch geheimnisumwittert.

Am VHS science day jagt ein Aha-Erlebnis das nächste, wenn Werner Gruber, sein Team und hochkarätige Gastvortragende zeigen, was Wissenschaft alles kann. Im Jubiläumsjahr der Mondlandung steht dieses Mal der Mond im Fokus, doch auch neue Erkenntnisse aus weiteren Wissenschaftsdisziplinen runden das Programm ab. So können Interessierte neben Vorträgen und Experimenten einen virtuellen Raketenstart erleben, einen Mondstein anfühlen und das Astronautenessen der Pioniere am Mond kosten.

Am Vormittag gibt es ein Programm speziell für Schulklassen, am Abend können alle Interessierten in die spannende Welt der Wissenschaft eintauchen.

Als besonderes Angebot gibt es am 4. März die VHS science card ermäßigt um 19 Euro (statt 29 Euro) an allen Standorten der Wiener Volkshochschulen und auf www.vhs.at. Sie ermöglicht einen freien Zugang zu über 200 spannenden Wissenschaftsvorträgen in einem Semester!

Das VHS Science Programm an den Wiener Volkshochschulen

Der VHS Science Schwerpunkt in Kooperation mit der Universität Wien stellt für die Wiener Bevölkerung wissenschaftlich aktuelles und gesellschaftspolitisch relevantes Wissen bereit und bietet ein vielseitiges und interdisziplinäres Vortragsprogramm, das allen Interessierten – unabhängig von Alter, Bildung und finanziellem Hintergrund – die Chance bietet, in verschiedenste Wissenschaftsdisziplinen einzutauchen. Renommierte und aufstrebende junge WissenschafterInnen stellen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse anschaulich dar und zeigen dabei neueste Forschungsergebnisse, State of the Art und aktuelle Studien.

Die Zielsetzung, Universitäten zu öffnen und Wissenschaft und Forschung zu demokratisieren, ist in den vergangenen 20 Jahren vermehrt ins öffentliche Bewusstsein getreten. Diese Entwicklung zeigt sich nicht nur an den stetig steigenden Besucherzahlen des Science Programms, sondern auch an der wachsenden Zahl an Vorträgen und der vermehrten Beteiligung der Wiener Universitäten und Hochschulen.

Factbox: Wann: 4. März 2019, 8.30 bis 23 Uhr Wo: Planetarium Wien, Oswald-Thomas-Platz 1, 1020 Wien VHS Simmering, Gottschalkgasse 10, 111 Wien Kunst VHS, Lazarettgasse 27, 1090 Wien Eintritt: frei

Weitere Informationen und das komplette Programm unter www.vhs.at/scienceday

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragehinweis:
Catharina Gruidl
Mediensprecherin
Wiener Volkshochschulen
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0699/189 17 758
E-Mail: catharina.gruidl@vhs.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Kommunales  | Wissenschaft  | Vorträge  | VHS  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung