Natur & Technik

Stipendienübergabe Graz: Die Bachelorstudierenden mit Karl Peter Pfeiffer (1.v.l.), Heinz Moitzi (4.v.l.), Christian Vogel (7.v.r.) sowie Martin Payer (5.v.r.) © FH JOANNEUM/Martin Gutzelnig
Stipendienübergabe Graz: Die Bachelorstudierenden mit Karl Peter Pfeiffer (1.v.l.), Heinz Moitzi (4.v.l.), Christian Vogel (7.v.r.) sowie Martin Payer (5.v.r.) © FH JOANNEUM/Martin Gutzelnig

Partnermeldung

Erstmals 15 AT&S-Stipendien an der FH JOANNEUM vergeben

14.06.2019

Neun AT&S-Stipendien für Exzellenz in der Elektronik an Bachelorstudierende und sechs AT&S Paul Eisler Fellowships an Masterstudierende des Instituts Electronic Engineering der FH JOANNEUM: Im Juni 2019 wurden 15 Studierende für ihre Leistungen im Elektronikstudium von AT&S, einem der weltweit führenden Hersteller von hochwertigen Leiterplatten und IC Substraten, ausgezeichnet.

Seit 2015 wird das AT&S-Stipendium an die talentiertesten Studierenden des Bachelorstudiengangs "Elektronik und Computer Engineering" überreicht. In diesem Jahr geschah dies am 13. Juni 2019 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung an der FH JOANNEUM Graz. Andreas Gerstenmayer, CEO von AT&S: "Die Verknüpfung von theoretischen Ausbildungselementen mit praxisorientierten Inhalten ist eine zentrale Stärke der FH JOANNEUM, die sich auch auf ihre Studierenden überträgt. Diese erlangen die richtigen Qualifikationen, um künftige Entwicklungen erfolgreich mitzugestalten."

Neun AT&S-Stipendien für Bachelorstudierende

Die Auszeichnung beinhaltet nicht nur eine finanzielle Unterstützung, sondern auch die Möglichkeit, ein Praktikum bei AT&S zu absolvieren. 2019 wurden Michaela Neuhold, Andreas Kemperle, Bettina Hierz, Iris Unterkircher, Alexander Baumgartner, Michael Lienbacher, Gerit Wasserfaller, Thomas Rippel und Karim Kullmann für ihre exzellenten Studienleistungen prämiert. Iris Unterkircher und Alexander Baumgartner erhielten bereits zum zweiten Mal hintereinander das AT&S-Stipendium für Exzellenz in der Elektronik. Michaela Neuhold nahm dieses bereits 2017 und 2018 in Empfang. "Die Kooperation mit AT&S ist eine klassische Win-Win-Situation: Die hervorragenden Leistungen der Studierenden werden durch die Vergabe der Stipendien gewürdigt. Das Unternehmen tritt in Kontakt mit den Expertinnen und Experten der Zukunft und ebenso profitiert die FH JOANNEUM als Hochschule für Angewandte Wissenschaften vom aktiven Wissensaustausch mit der Industrie und der Praxis", so Karl Peter Pfeiffer, wissenschaftlicher Geschäftsführer der FH JOANNEUM.

Erstmals sechs AT&S Paul Eisler Fellowships für Masterstudierende

Das mit 1.000 Euro dotierte AT&S Paul Eisler Fellowship, das seinen Namen dem österreichisch-britischen Erfinder der Leiterplatte verdankt, wird seit 2018 an Studierende des Masterstudiengangs "Electronics and Computer Engineering" verliehen. Am 7. Juni 2019 wurden an der FH JOANNEUM Kapfenberg mit Elisabeth Schreck, Gerald Ferner, Daniel Wostry sowie Patrick Fleischhacker, Johann Ernst und Katharina Machtinger erstmals sechs Studierende prämiert. "Das Engagement, mit dem unsere Studierenden an der Welt von morgen arbeiten, ist beeindruckend. Dies stärkt uns als FH JOANNEUM in allen Bereichen: von der Lehre über die Forschung bis zur Anwendung - und damit wiederum auch unsere Studierenden. Ich freue mich, dass sie für ihre Leistungen mit den AT&S-Stipendien belohnt werden", so Martin Payer, kaufmännischer Geschäftsführer der FH JOANNEUM.

Mehrfach ausgezeichnet

Gerald Ferner durfte sich bereits zum fünften Mal hintereinander über ein AT&S-Stipendium freuen. Schon in seinem Bachelorstudium wurde ihm von 2015 bis 2017 jedes Jahr das AT&S-Stipendium für Exzellenz in der Elektronik verliehen, 2018 und 2019 bekam er das AT&S Paul Eisler Fellowship.

Patrick Fleischhacker und Daniel Wostry gewannen zum vierten Mal hintereinander, für Elisabeth Schreck ist es das zweite Stipendium infolge.

Erstmals sechs Studentinnen prämiert

Ein besonderes Highlight ist auch, dass 2019 sechs der insgesamt 15 AT&S-Stipendien an Studentinnen gingen. Obwohl sie nur 20 Prozent der Studierenden ausmachen, haben sie 40 Prozent der Stipendien erhalten. In jedem Jahrgang wurde mindestens eine Studentin ausgezeichnet - ein großer Erfolg für die Studierenden. Christian Vogel, Leiter der beiden Studiengänge am Institut Electronic Engineering: "Das Stipendium ist eine Motivation, sich im Studium über die geforderten Leistungen hinaus zu engagieren und in ein Thema zu vertiefen. An unseren Studiengängen hat man hierzu in zahlreichen Projekten die Möglichkeit. Ich gratuliere den Studierenden herzlich zu ihrer Auszeichnung und wünsche ihnen für ihren weiteren akademischen und beruflichen Weg alles Gute."

Rückfragehinweis:
Niklas Sieger, BA MA
Medienkoordinator
FH | JOANNEUM Gesellschaft mbH
Abteilung PR & Marketing 
Alte Poststraße 147, 8020 Graz, Austria
T: +43 (0)316 5453-8863
M: +43 (0)664 80453-8863
niklas.sieger2@fh-joanneum.at
www.fh-joanneum.at
Follow us...
www.facebook.com/fhjoanneum
www.instagram.com/fh_joanneum

Stipendienübergabe Kapfenberg: Die Masterstudierenden mit Karl Peter Pfeiffer (1.v.l.), Andreas Gerstenmayer (4.v.l.) sowie Christian Vogel (1.v.r.)

STICHWÖRTER
Steiermark  | Bildung  | Fachhochschulen  | Technologie  | Auszeichnung  | Bez. Graz  | Graz  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung