Natur & Technik

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 17. Juli 2019

17.07.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Von der Leyen wird Präsidentin der EU-Kommission

Ursula Von der Leyen wird Chefin der EU-Kommission. Am Dienstag am Abend stimmte das Europa-Parlament mit einer knappen Mehrheit für Von der Leyen. Ursula Von der Leyen wird ihr Amt am 1. November antreten.

Von der Leyen war bisher die Verteidigungs-Ministerin von Deutschland. Sie ist die erste Frau, die Chefin der EU-Kommission wird. Bis jetzt war auch noch nie ein Politiker aus Deutschland Chef der EU-Kommission.

Erklärung: EU-Kommission

Die EU-Kommission ist ein wichtiger Teil der EU. Sie schlägt EU-Gesetze vor. Außerdem überprüft die Kommission, ob die EU-Länder die Gesetze einhalten.

Erklärung: Europa-Parlament

Das Europa-Parlament ist das Parlament der EU. Im Europa-Parlament sitzen Abgeordnete aus allen Ländern der Europäischen Union. Die Europäische Union wird mit EU abgekürzt. Deshalb wird das Europa-Parlament auch EU-Parlament genannt.

Die Abgeordneten halten politische Reden und entscheiden mit über die Politik in Europa. Sie wählen zum Beispiel den Präsident der EU-Kommission. Gewählt werden die Abgeordneten bei der EU-Wahl. Dabei können alle wahlberechtigten Bürger in der EU abstimmen.

Zusammenlegung der Krankenkassen spart 300 Millionen Euro ein

In Österreich sollen die Einrichtungen zusammengelegt werden, die sich um die Sozial-Versicherung kümmern. Das hat die ehemalige Regierung damals beschlossen. Damit werden zum Beispiel die 9 Gebiets-Krankenkassen zu einer österreichischen Gesundheits-Kasse zusammengelegt.

Ein Gutachten sagt jetzt, dass diese Zusammenlegung 300 Millionen Euro an Kosten sparen würde. Das Gutachten wurde noch von der ehemaligen Sozialministerin Beate Hartinger-Klein in Auftrag gegeben.

Erklärung: Sozial-Versicherung

Die Sozial-Versicherung ist in Österreich eine Pflicht-Versicherung. Das heißt, man kann sich nicht aussuchen, ob man versichert sein möchte oder nicht. Wer Geld verdient, muss in die Sozial-Versicherung einzahlen.

Die Sozial-Versicherung bezahlt die Kosten, wenn man krank wird, Pflege braucht oder in Pension geht. Auch das Arbeitslosen-Geld zahlt die Sozial-Versicherung.

Die Inflation in Österreich wurde niedriger

Die Inflation in Österreich ist im Juni etwas niedriger gewesen als im Mai. Insgesamt wurde das Leben in Österreich um 1,6 Prozent teurer. Im Mai war die Inflation noch 1,7 Prozent. Teurer wurden im Juni vor allem Mieten, Wasser und Energie. Auch Restaurants und Hotels verteuerten sich stark.

Kaum teurer wurden Dinge, die man oft braucht, nämlich Lebensmittel, Benzin und Diesel. Diese Dinge kosteten im Juni nur ganz wenig mehr als im Mai.

Erklärung: Inflation

Man bemerkt die Inflation daran, dass alles teurer wird. Deshalb nennt man sie auch Teuerung. Ist die Inflation niedrig, steigen die Preise nur leicht. Ist die Inflation hoch, dann steigen die Preise stärker.

Bei Inflation wird das Geld immer weniger wert. Deshalb braucht man mehr Geld, wenn man sich etwas kaufen will.

Komodo-Warane spazieren im Haus des Meeres an der Leine

Im Haus des Meeres in Wien können Besucher viele Tiere betrachten, zum Beispiel Fische oder Affen. Aber auch Komodo-Warane sind dort zu sehen. Das sind Echsen, die so groß wie Hunde sind. Sie bekommen jetzt eine neue Anlage.

Damit sie beim Übersiedeln nicht in Kisten gesperrt werden müssen, haben sich die Tierpfleger etwas Besonderes einfallen lassen. Die Komodo-Warane sollen einfach zu Fuß von ihrem alten Gehege übersiedeln. Damit sich die Warane daran gewöhnen, gehen die Pfleger schon jetzt mit ihnen an der Leine spazieren.

Sprachstufe A2:

Ursula Von der Leyen wird die Präsidentin von der EU-Kommission

Ursula Von der Leyen wird

die neue Chefin von der EU-Kommission.

Am Dienstag wählte das Europa-Parlament

sie zur neuen Präsidentin

von der EU-Kommission.

Von der Leyen ist die erste Frau,

die dieses Amt bekommt.

Bisher waren immer nur Männer

Chef von der EU-Kommission.

Von der Leyen fängt am 1. November

mit ihrer neuen Arbeit an.

Bisher war Von der Leyen

die Verteidigungs-Ministerin

von Deutschland.

Das heißt, sie war die Chefin

vom deutschen Militär.

Erklärung: EU-Kommission

Die EU-Kommission ist

ein wichtiger Teil von der EU.

Sie schlägt EU-Gesetze vor.

Außerdem prüft die EU-Kommission,

ob die EU-Länder die Gesetze einhalten.

Erklärung: Europa-Parlament

Das Europa-Parlament

ist das Parlament von der EU.

Im Europa-Parlament sind Abgeordnete

aus allen Ländern der Europäischen Union.

Die Europäische Union wird

mit EU abgekürzt.

Deshalb wird das Europa-Parlament

auch EU-Parlament genannt.

Die Abgeordneten im EU-Parlament

halten dort politische Reden.

Sie entscheiden auch mit

über die Politik in Europa.

Sie wählen zum Beispiel den

Präsident von der EU-Kommission.

Gewählt werden die Abgeordneten

vom Parlament bei der EU-Wahl.

Dabei können alle wahl-berechtigten

Bürger in der EU abstimmen.

Durch Zusammenlegung der Krankenkassen soll Geld gespart werden

In Österreich gibt es viele Einrichtungen,

die sich um die Sozial-Versicherung

für die Menschen kümmern.

Das sind zum Beispiel 9 Krankenkassen.

Die sollen aber jetzt zu einer einzigen

Krankenkasse zusammengelegt werden.

Sie soll Gesundheits-Kasse heißen.

Die ehemalige Regierung hat das

damals so beschlossen.

Die Zusammenlegung soll viel Geld sparen.

300 Millionen Euro können

dadurch gespart werden.

Das haben Experten berechnet.

Die damalige Sozial-Ministerin

Beate Hartinger-Klein wollte nämlich

wissen, wie viel Geld man sparen kann.

Erklärung: Sozial-Versicherung

Die Sozial-Versicherung ist in Österreich

eine Pflicht-Versicherung.

Das heißt, man kann sich nicht aussuchen,

ob man versichert sein will oder nicht.

Wer Geld verdient, muss

in die Sozial-Versicherung einzahlen.

Die Sozial-Versicherung zahlt die Kosten,

wenn man krank wird

oder wenn man Pflege braucht.

Die Sozial-Versicherung bezahlt auch

die Pension und das Arbeitslosen-Geld.

Die Inflation ist in Österreich im Juni schwächer gewesen

Die Inflation in Österreich ist im Juni

etwas niedriger gewesen als im Mai.

Das heißt, insgesamt ist das Leben

nicht viel teurer geworden.

Manche Dinge wurden aber

deutlich teurer.

Zum Beispiel Mieten, Wasser,

Strom und Gas.

Deutlich teurer wurden auch

Essen im Lokal und Wohnen im Hotel.

Andere Dinge wurden aber kaum teurer.

Lebensmittel, Benzin und Diesel kosteten

nur ganz wenig mehr als im Mai.

Erklärung: Inflation

Man bemerkt die Inflation daran,

dass alles teurer wird.

Deshalb nennt man sie auch Teuerung.

Ist die Inflation niedrig,

steigen die Preise nur leicht.

Ist die Inflation hoch,

steigen die Preise stärker.

Bei der Inflation wird das Geld

immer weniger wert.

Deshalb braucht man mehr Geld,

wenn man sich etwas kaufen will.

Tierpfleger gehen mit Komodo-Waranen spazieren

Im Haus des Meeres in Wien kann man

viele Tiere betrachten.

Es gibt dort etwa Fische oder Affen.

Aber auch Komodo-Warane sind

dort zu sehen.

Komodo-Warane sind groß Echsen.

Sie sind so groß wie große Hunde.

Die Komodo-Warane bekommen jetzt

eine neue Anlage zum Wohnen.

Zum Übersiedeln sollen sie aber nicht

in Kisten gesperrt werden.

Die Komodo-Warane sollen zu Fuß

in ihr neues Zuhause übersiedeln.

Dafür will man die Warane vorbereiten.

Die Tier-Pfleger üben schon mit ihnen.

Sie gehen mit den Waranen spazieren.

Dabei sind die Warane an der Leine,

so wie Hunde beim Gassi gehen.

Die Pfleger legen ihnen jetzt schon

Leinen an und gehen mit ihnen spazieren.

So sollen sich die Tiere

an die Leinen gewöhnen.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung