Natur & Technik

Partnermeldung

Vor der Sommerpause: Jetzt die wertvollen Schätze der Wienbibliothek im Rathaus entdecken

22.07.2019

Die Wienbibliothek im Rathaus (1., Rathaus, Eingang Felderstraße) ist eine der wichtigsten wissenschaftlichen Bibliotheken in der Stadt. Bevor die Einrichtung ab 29. Juli bis 16. August in die Sommerpause geht, warten auf Interessierte noch eine Woche literarische Schätze von großer historischer Bedeutung.

Neben der bedeutenden Druckschriftensammlung, die aus mehr als 550.000 Büchern, Zeitungen und Zeitschriften besteht, lockt die Musiksammlung mit unschätzbaren Notenhandschriften der Tondichter Schubert, Strauss und Lanner. Die Handschriftensammlung in der Wienbibliothek beinhaltet rund 950 Nachlässe, unter anderem von den Theater-Größen Ferdinand Raimund und Johann Nestroy. Neben der größten Plakatsammlung Österreichs bietet die Wienbibliothek auch eine Dokumentation mit Zeitungsausschnitten, biographischen Materialien und historischen Pressfotographien.

Sonderausstellung "Victor Th. Slama"

Neben dem Dauerbestand in der Wienbibliothek gibt es auch Sonderausstellungen zu besuchen. Aktuell, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Epoche des "Roten Wien", dieSchau "Victor Th. Slama. Plakate, Ausstellungen, Masseninszenierungen". Der Künstler Slama prägte den visuellen Auftritt der Ära des "Roten Wien" entscheidend. Sein "Roter Mann" wurde zur Plakatikone. Heute noch bekannt ist Slama als Plakatgrafiker, sein Schaffensbereich war aber weit vielfältiger. Beeindruckend sind seine Inszenierungen von Massenfestspielen und Großfesten mit hunderten Mitwirkenden in Stadion und Stadthalle. Erfolgsverwöhnt und selbstbewusst scheiterte Slama allerdings als Filmemacher, am nächsten kam er diesem, von ihm heiß geliebten Genre mit seinen Filmplakaten. Die Ausstellung beleuchtet im Detail Aspekte seines Lebens und seine fast 60 Jahre andauernde, umfangreiche künstlerische Produktion.

In den Sammlungen der Wienbibliothek befindet sich die überwältigende Zahl von über 950 Plakaten und Entwürfen aus Hand bzw. Atelier Slamas, über 200 Bücher aus seinem Besitz und ein in 18 Archivboxen verwahrter Teilnachlass.

Weitere Informationen zur Wienbibliothek

Die Wienbibliothek ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 09.00 bis 18.30 Uhr und am Freitag von 09.00 bis 16.30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu den laufenden (Sonder-)Ausstellungen gibt es online unter [www.wienbibliothek.at] (http://www.wienbibliothek.at), per E-Mail an [post@wienbibliothek.at] (mailto:post@wienbibliothek.at) oder telefonisch unter 01/4000-84920. Kurzeinführungen zur Nutzung der Bibliothek sind am Infoschalter jederzeit möglich; mit einer Voranmeldung unter 01/4000-84920 werden auch Gruppen-Führungen angeboten.

Rückfragehinweis:
PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Kommunales  | Wien  | Rathaus  | Kultur  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung