Natur & Technik

APA

Dissertation des serbischen Finanzministers Mali ist doch Plagiat

12.12.2019

Die umstrittene Dissertation des serbischen Finanzministers Sinisa Mali ist vom Senat der Belgrader staatlichen Universität zum Plagiat erklärt worden. Die Senatsentscheidung sei einstimmig gefasst worden, berichtete der TV-Sender "N1".

Im November hatte der Ausschuss der Universität für Berufsethik die Dissertation Malis als Plagiat bezeichnet bzw. den Finanzminister wegen "nichtakademischen Verhaltens" beschuldigt. Die Entscheidung erfolgte, nachdem Mali von der zuständigen Fakultät noch im Mai wegen Plagiatsvorwürfen freigesprochen worden war.

Wie der Ausschuss für Berufsethik im November feststellte, hatte Mali in einem Teil seiner Dissertation Texte und ganze Abschnitte aus den Texten anderer Autoren ohne Quellenangaben übernommen.

Ministerpräsidentin Ana Brnabic schloss bereits vor einiger Zeit eine eventuelle Amtsenthebung des Finanzministers aus. Diese wird von der regierungskritischen Opposition und der Protestbewegung "Einer von fünf Millionen" gefordert.

STICHWÖRTER
CEE  | Regierungssystem  | Universität  | Serbien  | Belgrad  | Politik  | Politische Abläufe  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung