Natur & Technik

APA

Schulwettbewerb "Jugend Innovativ" geht ins Finale

28.05.2020

Diese Meldung ist Teil einer wöchentlichen Zusammenfassung für den APA-Science-Newsletter Nr. 21/2020 und nicht zwingend tagesaktuell

"Jugend Innovativ" biegt in die Zielgerade ein: Von insgesamt 420 Projektteams, die sich im Rahmen des Schulwettbewerbs beworben haben, stehen die besten 30 im Finale, teilt die Förderbank Austria Wirtschaftsservice (aws) in einer Aussendung mit.

Aufgrund der Corona-Krise gebe es heuer kein traditionelles Event samt Ausstellung in Wien. Stattdessen werden die Schüler und Lehrlinge der Jury ein digitales Projekt-Update per Videokonferenz geben. Diese Clips sind ab 22. Juni bis Mitte Juli unter www.jugendinnovativ.at abrufbar. Die Gewinner werden ebenfalls online bekannt gegeben.

Die meisten Teams kommen dieses Jahr aus Vorarlberg (6), gefolgt von Wien (5), Niederösterreich (4), Oberösterreich (4) und Salzburg (4). Pro Kategorie - Design, Science, Young Entrepreneurs, Engineering I und Engineering II, sowie der Sonderpreis Sustainability - gehen fünf Projekte ins Rennen. Die Preisgelder betragen insgesamt 34.000 Euro.

"Jugend Innovativ" wird im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) sowie des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) von der aws abgewickelt und von der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative (RNI) unterstützt. Bisher haben laut Aussendung rund 9.950 Projekt-Teams teilgenommen.

Service: Weiterführende Informationen zum Wettbewerb sind unter www.jugendinnovativ.at abrufbar.

Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung