Natur & Technik

APA

Boeing will "Starliner"-Test noch heuer wiederholen

08.07.2020

Nachdem das "Starliner"-Raumschiff es bei einem ersten Flugversuch nicht zur Internationalen Raumstation ISS geschafft hatte, soll der Test noch in diesem Jahr wiederholt werden. Das teilten die Betreiberfirma Boeing und die US-Raumfahrtbehörde NASA bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit. Ein genaues Datum für den neuen unbemannten Testflug wurde zunächst nicht mitgeteilt.

Mit dem von Boeing im Auftrag der NASA entwickelten "Starliner" sollten eigentlich bereits dieses Jahr Astronauten zur ISS gebracht werden. Bei einem unbemannten Test im Dezember hatte es das Raumschiff aber nicht in den Orbit und zur ISS geschafft, unter anderem wegen eines Problems mit der automatischen Zündung der Antriebe. Ein zweiter Test war eigentlich nicht geplant gewesen. Eine Untersuchung von Boeing und NASA hatte vor kurzem ergeben, dass Boeing 61 Korrekturen an dem Raumschiff vornehmen muss. Bei der Pressekonferenz am Dienstag teilten Boeing und NASA mit, dass diese Zahl nach endgültigem Abschluss der Untersuchung nun auf 80 angestiegen sei.

Boeing-Konkurrent SpaceX, von der NASA ebenfalls zur Beförderung von Astronauten angeheuert, hatte Ende Mai beim letzten Flugtest des "Crew Dragon" erstmals zwei US-Raumfahrer erfolgreich zur ISS gebracht.

Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung