Natur & Technik

APA

Energie Steiermark eröffnete neuen Campus in Graz

08.09.2020

Die Energie Steiermark hat nach 15 Monaten Bauzeit und rund 10 Mio. Euro an Investitionen den neuen "E-Campus" eröffnet. In dem Ausbildungszentrum in der Grazer Neuholdaugasse sollen 40 Prozent mehr Lehrlinge als bisher Platz finden. Derzeit werden knapp 100 Lehrlinge ausgebildet. Es sei ein Signal, nicht über den Mangel an Fachkräften zu jammern, sondern selbst etwas zu tun.

Laut dem steirischen Energieversorger handelt es sich um das modernste Ausbildungszentrum für "Green Energy" in ganz Österreich. Das rund 4.000 Quadratmeter große Gebäude von Architekt Markus Pernthaler sei mit modernster Technik ausgestattet. "Mit dem E-Campus starten wir die größte Qualifizierungs-Offensive in der Geschichte des Unternehmens", sagte Vorstandssprecher Christian Purrer. In den kommenden 15 Jahren würden rund 30 Prozent der Mitarbeiter in Pension gehen, "eine zukunftsorientierte Personalentwicklung muss daher proaktiv handeln, um Erfahrung und Kompetenz abzusichern", so Purrer.

Vorstandsdirektion Martin Graf sagte: "Insbesondere die neuen Technologien im Bereich Photovoltaik, Speicher, Smart Home, E-Mobility und Smart Meter verlangen innovative Kompetenz am Puls der Zeit." Im neuen Campus sei nun die zentrale Fortbildungs-Drehscheibe für den gesamten Konzern untergebracht. Insgesamt würden jährlich über 700 Kurse, Seminare und Qualifizierungsmaßnahmen für die insgesamt rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeboten.

STICHWÖRTER
Strom  | Alternativen  | Großprojekte  | Energie Steiermark  | Steiermark  | Bez. Graz  | Graz  | Wirtschaft und Finanzen  | Branchen  | Energiequellen  | Bau  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung