Politik & Wirtschaft

Internationale Cyber Security Szene trifft sich in Wien © APA (OTS/AIT/Appel/Rastegar)
Internationale Cyber Security Szene trifft sich in Wien © APA (OTS/AIT/Appel/Rastegar)

Partnermeldung

Vienna Cyber Security Week 2018

09.02.2018

Internationale Behördenvertreterinnen und Vertreter aus der ganzen Welt, Industrie und Forschung trafen sich zur diesjährigen Vienna Cyber Security Week 2018 (VCSW), einer hochkarätig besetzten Multi-Stakeholder-Konferenz, in Wien. Nach ihrer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr trafen sich erneut hochrangige Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Dialog rund um den Schutz kritischer digitaler Infrastrukturen vor neuen Bedrohungsszenarien im Kontext von "Crime & Terrorism".

Von 29. Jänner bis 02. Februar 2018 lud die Vienna Cyber Security Week (VCSW) bereits zum zweiten Mal zum internationalen Dialog über die Sicherheit kritischer digitaler Infrastrukturen zwischen Vertreterinnen und Vertretern von Behörden, Regierungen und Organisationen wie der Internationalen Fernmeldeunion (ITU), der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSCE) nach Wien ein. Über 300 hochrangige Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 41 Ländern folgten der Einladung nach Wien, um sich im internationalen Dialog über Fragen der Cyber Security im Energiesektor auszutauschen. Im Rahmen von 90 Fachvorträgen und Diskussionsgruppen sowie einer Technologieausstellung und Trainings wurde im Kontext von "Crime & Terrorism" und am Beispiel von neuen Bedrohungsszenarien gegen kritische Energie-Infrastrukturen sowie die Sicherheit von Smart Cities diskutiert, wie unsere kritischen digitalen Infrastrukturen geschützt werden können.

Nach dem erfolgreichen Start der VCSW im vergangenen Jahr konnte sich Wien mit dieser internationalen Dialogplattform erneut erfolgreich als globales Zentrum für Energiesicherheit und Cyber-Kriminalität positionieren. Auch heuer wurde die Konferenz in einer gemeinsamen Anstrengung zwischen dem AIT Austrian Institute of Technology und der Energypact Foundation organisiert. Die Energypact Foundation engagiert sich in der Bewusstseinsbildung für Cyber Security im globalen Kontext. Die VCSW 2018 wurde seitens des Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA), des Bundesministerium für Landesverteidigung (BMLV), des Bundesministerium für Inneres (BM.I), des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), sowie der Cybersicherheit Plattform der österreichischen Bundesregierung (CSP) und des AIT Austrian Institute of Technology als wissenschaftlichen Partner unterstützt.

Internationale Expertinnen und Experten aus dem staatlichen und privatwirtschaftlichen Bereich aus über drei Dutzend Ländern sowie auch von internationalen Behörden diskutierten Herausforderungen, aber auch Chancen sowie die Notwendigkeit der globalen Zusammenarbeit, die sich durch die Digitalisierung kritischer Infrastrukturen ergeben.

Dr. Thomas Stubbings, Vorsitzender der CSP: "Die umfassende Abdeckung von Themen wie Cyber-Diplomatie bis hin zu Forschung & Innovation verteilt auf 5 Tage sowie die hohe Qualität und Vielfalt der Referentinnen und Referenten macht die Vienna Cyber Security Week einzigartig. Es ist erfreulich zu sehen, dass sich Wien zu einem Cyber Security Hotspot mit internationaler Bedeutung entwickelt und ich freue mich sehr, dass die Cyber Security Plattform der österreichischen Bundesregierung als Co-Organisator zu dieser wertvollen Veranstaltung beitragen kann. Ich freue mich schon auf die Veranstaltung 2019!"

Alexandre Dimitrijevic, Präsident der Energypact Foundation: "Wir freuen uns sehr, eine so erfolgreiche zweite Ausgabe der Vienna Cyber Security Week durchgeführt zu haben und danken unseren Mitorganisatoren und Besuchern der Veranstaltung. Die starke Beteiligung führender Expertinnen und Experten sowie außergewöhnliche Diskussionen bestätigen darüber hinaus die Notwendigkeit solcher Diskussionsplattformen, um den Austausch der internationalen Energiegemeinschaft zu fördern, um dadurch das globale Bewusstsein zu schärfen und die Vertrauensbildung in Bezug auf Energiesicherheit und Cyberbedrohung zu fördern. Die Vienna Cyber Security Week hat sich rasch zu einem Fixpunkt für den internationalen Dialog und Informationsaustausch entwickelt. Die Planung für eine Fortsetzung der Aktivitäten einschließlich der Vienna Cyber Security Week 2019 hat bereits begonnen."

DI Helmut Leopold, PhD, Head of Center for Digital Safety & Security, AIT: "Ein intensiver Dialog zwischen Forschung, Industrie und Behörden ist unbedingt notwendig, um einen hohen Cyber Security Schutz zu ermöglichen und wirksam den künftigen globalen Cyber Bedrohungen entgegenwirken zu können."

Mit dieser richtungsweisenden internationalen Multi -Stakeholder-Konferenz konnte Österreich dessen Position als High-Tech-Standort für Cyber Security erfolgreich im internationalen Sichtfeld verstärken.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Mag. (FH) Michael Mürling
   Marketing and Communications
   AIT Austrian Institute of Technology
   Center for Digital Safety & Security 
   T +43 (0)50550-4126  |  M +43 (0)664 2351747
   michael.muerling@ait.ac.at  |  www.ait.ac.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2009/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Forschung  | Innovationen  | Wissenschaft  | IT  | Energie  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung