Politik & Wirtschaft

Nachrichten leicht verständlich vom 25. Mai 2020

25.05.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Beginn der schriftlichen Matura in Österreich

Am Montag hat in Österreich die schriftliche Matura an den AHS mit Fächern wie Biologie oder Physik begonnen. Ab Dienstag folgen dann bis 4. Juni die Fächer Deutsch, Englisch, Mathe, Französisch, Latein, Griechisch und Italienisch. Auch die Fach-Klausuren an den berufsbildenden höheren Schulen begannen am Montag.

Wegen der Corona-Krise gibt es für die Matura besondere Regeln. Die Schüler müssen den Prüfungs-Raum mit einer Maske für Mund und Nase betreten. Am Platz dürfen sie die Maske dann abnehmen. Die Räume werden mindestens einmal pro Stunde für 5 Minuten gelüftet. Dafür haben die Schüler eine Stunde länger Zeit für die Prüfung.

Van der Bellen nach Corona-Sperrstunde in Lokal erwischt

Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer sind in der Nacht auf Sonntag von der Polizei erwischt worden. Die beiden saßen fast eineinhalb Stunden nach der Corona-Sperrstunde noch in einem Lokal. Die Lokale müssen nämlich laut dem Corona-Gesetz um 23 Uhr zusperren.

Bei einer Lokal-Überprüfung der Polizei wurden Van der Bellen und seine Frau um 0.18 Uhr erwischt. Der Wirt muss jetzt vielleicht eine Geldstrafe zahlen. Van der Bellen entschuldigte sich. Er habe sich verplaudert und leider die Zeit übersehen. Eine mögliche Strafe für den Wirt will Van der Bellen selbst bezahlen.

USA verhängen Einreise-Verbot für Brasilien

In Brasilien steigt die Zahl der Corona-Kranken. Deshalb hat US-Präsident Donald Trump ein Einreise-Verbot für Brasilien verhängt. Ab Donnerstag darf niemand mehr aus Brasilien in die USA einreisen. Dieses Verbot gilt aber nicht für US-Bürger.

Alle Bürger von anderen Ländern dürfen nur dann in die USA einreisen, wenn sie davor 14 Tage lang nicht in Brasilien waren. Das Einreise-Verbot soll verhindern, dass zusätzliche Infektionen in die USA gebracht werden.

Japaner versteigerten 2 Melonen für 1.000 Euro

In Japan sind 2 ganz besondere Melonen für 1.000 Euro versteigert worden. Das ist sehr billig, denn die sogenannten Yubari-Melonen sind eigentlich viel mehr Geld wert. Im vergangenen Jahr wurde ein Paar dieser Melonen sogar um über 4 Millionen Euro versteigert.

Schuld an dem niedrigen Preis ist die Corona-Krise. Die japanische Insel Hokkaido, auf der die Melonen wachsen, ist besonders schwer von dem Virus betroffen. Hokkaido ist sehr stolz auf die besonderen Melonen. Deshalb wird der Beginn der Melonen-Saison mit einer großen Versteigerung gefeiert.

Sprachstufe A2:

Die schriftliche Matura in Österreich hat begonnen

Am Montag hat in Österreich

die schriftliche Matura begonnen.

Im Gymnasium begann die Matura

mit Fächern wie Biologie oder Physik.

Ab Dienstag kommen dann

die anderen Fächer dran

Dazu gehören zum Beispiel Deutsch,

Englisch, Mathe, Französisch und Latein.

Wegen der Corona-Krise gibt es

für die Matura besondere Regeln.

Die Schüler müssen den Prüfungs-Raum mit

einer Maske für Mund und Nase betreten.

Am Platz dürfen sie die Maske abnehmen.

Die Räume werden regelmäßig gelüftet.

Bundespräsident Van der Bellen hielt sich nicht an Lokal-Sperrstunde

Die Lokale in Österreich dürfen

nur bis 23 Uhr geöffnet haben.

Das sagt das Corona-Gesetz.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen

und seine Frau Doris haben sich

aber nicht daran gehalten.

Sie wurden in der Nacht auf Sonntag

von der Polizei in einem Lokal erwischt.

Da war es schon nach Mitternacht.

Der Wirt muss jetzt vielleicht

eine Geld-Strafe zahlen.

Van der Bellen entschuldigte sich.

Er sagte: Ich habe mich verplaudert

und leider die Zeit übersehen.

Eine mögliche Geld-Strafe für den Wirt

will Van der Bellen selber bezahlen.

Aus Brasilien darf niemand mehr in die USA einreisen

Im Land Brasilien in Südamerika erkranken

immer mehr Menschen am Corona-Virus.

US-Präsident Trump will nicht, dass es

in den USA noch mehr Corona-Kranke gibt.

Deshalb hat er ein Einreise-Verbot

für Brasilien gemacht.

Das heißt: Wenn man aus Brasilien kommt,

darf man nicht in die USA einreisen.

Dieses Einreise-Verbot gilt ab Donnerstag.

Es gilt aber nicht für US-Bürger.

Für alle anderen Menschen gilt: Sie dürfen

nur in die USA hinein, wenn sie vorher

2 Wochen lang nicht in Brasilien waren.

2 Melonen in Japan für 1.000 Euro versteigert

In Japan gibt es ganz besondere Melonen.

Sie heißen Yubari-Melonen.

Nun sind 2 von diesen Melonen

für 1.000 Euro versteigert worden.

Das ist sehr billig, denn die Melonen

sind sonst viel mehr Geld wert.

Letztes Jahr wurden 2 solche Melonen sogar

für über 4 Millionen Euro versteigert.

Schuld an dem niedrigen Preis

ist heuer die Corona-Krise.

Die Melonen wachsen auf der

japanischen Insel Hokkaido.

Sie ist besonders schwer

vom Corona-Virus betroffen.

Die Insel Hokkaido ist sehr stolz

auf die Yubari-Melonen.

Deshalb feiert man dort

den Beginn von der Melonen-Saison

mit einer großen Versteigerung.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung