Politik & Wirtschaft

Ausstellung "Die Ephrussis. Eine Zeitreise" im Jüdischen Museum Wien © www.wulz.cc
Ausstellung "Die Ephrussis. Eine Zeitreise" im Jüdischen Museum Wien © www.wulz.cc

Partnermeldung

Wien Holding-Museen bereit für ihr Publikum

29.05.2020

Die vier Wien Holding-Museen – Mozarthaus Vienna, Jüdisches Museum Wien, Kunst Haus Wien und Haus der Musik – sind bereit für ihr Publikum. Davon überzeugte sich am Donnerstag, dem 28. Mai 2020, Wien Holding-Geschäftsführer Kurt Gollowitzer. Am Pfingstsonntag, dem 31. Mai 2020, öffnen alle vier Museen wieder ihre Tore für Kulturbegeisterte. Am Eröffnungstag, sowie auch am Pfingstmontag, dem 1. Juni 2020, können die Häuser und ihre vielfältigen Themenausstellungen bei freiem Eintritt besucht werden. Damit wird Kulturgenuss nach den Corona bedingten Schließungen endlich wieder möglich!

"Wir freuen uns sehr, unsere vier Wien Holding-Museen wieder öffnen zu dürfen. Daher haben wir ein ganz besonderes Zuckerl für BesucherInnen parat: Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag können das Mozarthaus Vienna, das Jüdisches Museum Wien, das Kunst Haus Wien und das Haus der Musik bei freiem Eintritt besucht werden! So können alle Interessierten wieder Kultur vor Ort erleben und genießen", so Kurt Gollowitzer, Geschäftsführer der Wien Holding.

"Es ist auch eine gute Gelegenheit, die vier Wien Holding-Museen abseits der üblichen Touristenströme zu entdecken. Im Mozarthaus Vienna drei Giganten der Musikwelt nachspüren, im Jüdischen Museum Wien dem 'Hasen mit den Bernsteinaugen' begegnen, im Kunst Haus Wien in amerikanische Lebenswelten eintauchen oder im Haus der Musik mit 'Sonotopia' ein ganzes Universum an Klängen erleben – das alles und vieles mehr bieten unsere Wien Holding-Museen", so Gollowitzer weiter.

Mozarthaus Vienna – In Mozarts Welt eintauchen

Im Mozarthaus Vienna befindet sich die einzige Wiener Wohnung Mozarts, die bis heute erhalten ist. Dort erwartet Mozartfans jeder Altersstufe eine umfassende Präsentation der Zeit, in der Mozart lebte und der wichtigsten seiner Arbeiten. Im Mittelpunkt stehen Mozarts Wiener Jahre, die den Höhepunkt seines Schaffens darstellen.

Die neue Sonderausstellung des Museums "Die Trias der Wiener Klassik: Haydn – Mozart – Beethoven. Gemeinsamkeiten – Parallelen – Gegensätze", in Kooperation mit der Internationalen Joseph Haydn Privatstiftung Eisenstadt, spürt an Hand von ausgewählten Themenbereichen sowie Objekten und Texten diesen drei Giganten der Musikwelt nach, die die klassische Musik so nachhaltig geprägt haben.

Mozarthaus Vienna, Domgasse 5, 1010 Wien, www.mozarthausvienna.at

Jüdisches Museum Wien – Einblick in die Facetten des Judentums

Das Jüdische Museum Wien bietet Ausstellungen zur österreichisch-jüdischen Geschichte, zu Religion und Tradition. Am zweiten Standort am Judenplatz können BesucherInnen die beeindruckenden Fundamente der mittelalterlichen Synagoge und eine Ausstellung über jüdisches Leben im mittelalterlichen Wien entdecken.

Derzeit ist in der Dorotheergasse die Ausstellung "Die Ephrussis. Eine Zeitreise" zu sehen, die aufgrund des großen Erfolgs bis Herbst 2020 verlängert wurde. Die Schau widmet sich einer der bedeutendsten europäisch-jüdischen Familien des 19. und 20. Jahrhunderts, unter anderem bekannt geworden durch den "Hasen mit den Bernsteinaugen". Ebenfalls zu sehen ist die Ausstellung "Wir bitten zum Tanz. Der Wiener Cafetier Otto Pollak". Darin wird nicht nur die Geschichte des populären Café Palmhof erzählt, das sich in der Mariahilferstraße 135 im 15. Gemeindebezirk befand und ab 1919 zu einem populären Wiener Treffpunkt wurde, sondern auch die Lebensgeschichte des Betreibers Otto Pollak. Im Museum Judenplatz greift die Ausstellung "Lady Bluetooth. Hedy Lamarr" die verschiedenen Aspekte der facettenreichen Biografie Hedy Lamarrs auf und setzt einen besonderen Schwerpunkt auf ihre Lebensjahre in Wien und Berlin.

Tipp: "Ask the Rabbi!" Am Sonntag, dem 31. Mai 2020 um 16:00 Uhr, beantwortet der österreichische Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg Besucherfragen. Außerdem stehen an beiden Eröffnungstagen auf jedem Stockwerk KulturvermittlerInnen für Besucherfragen bereit. Für Kinder und Familien bietet das Museum am Pfingstsonntag und -montag von 14:00 bis 16:00 Uhr ein kreatives Programm rund um die Feiertage Schawuot und Pfingsten an. Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter tours@jmw.at.

Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11, 1010 Wien, www.jmw.at

Kunst Haus Wien – Hundertwasser und Fotografie im Fokus

Das Kunst Haus Wien ist Wiens erste Adresse für künstlerische Fotografie und beherbergt das Museum Hundertwasser mit der Dauerausstellung des Mitbegründers, Ökopioniers und Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Es ist das erste grüne Museum in Österreich, das Kunst und Ökologie in Verbindung setzt.

Derzeit zeigt das Kunst Haus Wien erstmals eine umfassende Personale des großen amerikanischen Magnum-Fotografen Alec Soth. Die Ausstellung präsentiert neben bekannten Serien wie Sleeping by the Mississippi (2004), Niagara (2006), Broken Manual (2010) und Songbook (2015), auch seine aktuellste Arbeit I Know How Furiously Your Heart Is Beating (2019) als Österreich-Premiere. Soths feinsinnige Fotoserien zeigen subjektive Porträts des amerikanischen Lebens. Er setzt Menschen und Situationen mit viel Poesie und Melancholie ins Bild. Sein Interesse gilt der breiten Mittelschicht abseits der Metropolen sowie Menschen am Rande der Gesellschaft.

Tipp: Spezielles Eröffnungsprogramm am Pfingstsonntag und -montag: Kunstfrühstück, Ausstellungsgespräche zu "Alec Soth. Photography is a Language" und "Das grüne Museum" (Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung unter info@kunsthauswien.com, Weinprobe mit musikalischer Begleitung im Museums-Garten und Kindermalstation "Hundertwasser entdecken" (10:00 bis 18:00 Uhr).

Kunst Haus Wien, Untere Weißgerberstraße 13, 1030 Wien, www.kunsthauswien.com

Haus der Musik – Das Klangmuseum erleben

Das Haus der Musik ist ein modernes, interaktives Erlebnismuseum und zugleich die Gründungsstätte der Wiener Philharmoniker, denen hier ein eigenes Museum gewidmet ist. Hier präsentiert sich auf vier Etagen die faszinierende Welt der Musik und Klänge. Zahlreiche Experimentierstationen laden ein, die Welt der Akustik und Geräusche zu erforschen und Klangphänomenen auf den Grund zu gehen.

Neuer Höhepunkt im Klangmuseum ist das "Sonotopia Universe", ein beindruckendes Virtual Reality-Klanglabor, in dem man sein eigenes Klangwesen erschaffen kann. Dazu kommen interaktive Klassiker wie das "Walzer-Würfelspiel", "Namadeus" oder der "Virtuelle Dirigent". Anlässlich des Beethovenjahres 2020 bietet das Haus der Musik auch einige "Beethoven-Specials": So wurde der Beethovenraum um Exponate aus der Musiksammlung der österreichischen Nationalbibliothek erweitert und ein eigener "Beethovenpfad" bietet über alle vier Etagen des Museums Berührungspunkte und Verknüpfungen zu Ludwig van Beethoven.

Haus der Musik, Seilerstätte 30, 1010 Wien, www.hausdermusik.com

Verstärkte Hygiene- und Schutzmaßnahmen in allen vier Museen

Zum Schutz der MitarbeiterInnen und BesucherInnen ist der Besuch der vier Wien Holding-Museen nur mit Mund-Nasen-Schutz und unter Einhaltung des Mindestabstands von einem Meter möglich. Darüber hinaus wird auch die Besucherzahl innerhalb der Museen begrenzt, entsprechend der zehn-Quadratmeter-Flächenvorgabe pro BesucherIn. Trotz der Sicherheitsmaßnahmen freuen sich die vier Wien Holding-Museen wieder sehr auf den Besuch ihrer Gäste!

Ausstellungsfotos zum Download:

https://share.whit.at/index.php/s/XyN3r89HL9WBdWH

PW: museen

http://www.wienholding.at

Rückfragehinweis:
Wolfgang Gatschnegg
Wien Holding – Konzernsprecher
Telefon: +43 1 408 25 69 21
Mobil: +43 664 82 68 216
E-Mail: w.gatschnegg@wienholding.at
www.wienholding.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Museen  | Wien  | Kommunales  | Kunst & Kultur  | Kultur  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung