Politik & Wirtschaft

Nachrichten leicht verständlich vom 7. September 2020

07.09.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Schulbeginn in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland

In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland hat am Montag für rund 456.000 Schülerinnen und Schüler das neue Schuljahr begonnen. Wegen dem Corona-Virus gelten besondere Regeln. In Niederösterreich und im Burgenland steht die Corona-Ampel auf Grün. Dort muss man Abstand halten, sich die Hände waschen und die Klassenzimmer regelmäßig lüften.

In Wien steht die Corona-Ampel auf Gelb. Hier muss man noch zusätzlich in Eingangsbereich und in den Gängen der Schule Schutz-Masken tragen. Zudem gelten für Sportunterricht und Musikunterricht noch zusätzliche Regeln. Sollte die Corona-Ampel wegen noch mehr Corona-Ansteckungen die Farbe wechseln, können weitere Einschränkungen folgen.

Erklärung: Corona-Ampel

Die Corona-Ampel ist keine echte Straßen-Ampel, sondern ein symbolisches Bewertungs-System für die Regionen. Sie besteht aus 4 Farben: Grün, Gelb, Orange und Rot. Grün bedeutet niedriges Corona-Risiko, Rot heißt sehr hohes Risiko. Jede Farbe bringt unterschiedliche Corona-Maßnahmen. Je höher das Risiko, desto strenger sind auch die Maßnahmen.

Mann nach Messer-Attacke in Großbritannien festgenommen

In der Stadt Birmingham in Großbritannien gab es am Sonntag in der Nacht mehrere Angriffe. Ein Mann stach mit einen Messer auf viele Menschen ein. Dabei ist ein Mann gestorben. 7 Menschen wurden schwer verletzt. Am Montag wurde dann ein 27-jähriger Mann in seiner Wohnung verhaftet. Die Polizei glaubt, das es kein Terrorangriff war.

Attacken mit Messern sind seit Jahren ein großes Problem in Großbritannien. Auch in London waren am Wochenende mehrere Menschen durch einen Angriff mit einem Messer verletzt worden.

Tennis-Star Novak Djokovic wurde bei den US Open disqualifiziert

Der Tennis-Star Novak Djokovic ist am Sonntag bei den US Open in New York wegen einer Unsportlichkeit ausgeschlossen worden. Nachdem Djokovic gegen seinen Gegner Pablo Carreno-Busta in Rückstand geraten war, schlug er einen Ball verärgert weg. Dabei traf er unglücklicherweise eine Linien-Richterin am Hals, die verletzt zu Boden ging.

Daraufhin wurde Djokovic disqualifiziert, also vom Turnier ausgeschlossen. Denn laut den Regeln bedeutet ein solches Handeln immer eine Disqualifikation. Da ist es egal, ob der Treffer absichtlich oder unabsichtlich passiert ist. Die US Open sind eines der größten Tennis-Turniere der Welt. Sie finden einmal im Jahr statt.

Auf Mallorca vertreibt ein Hubschrauber die Badegäste vom Strand

Touristen besuchen gerne die spanische Insel Mallorca. Doch Spanien leidet unter der Ausbreitung vom Corona-Virus. Aus dem Grund hat Spanien auch strenge Maßnahmen zur Bekämpfung vom Corona-Virus. So darf niemand zwischen 21 Uhr abends und 7 Uhr früh auf dem Sand-Strand sein. Damit die Leute die Maßnahmen befolgen, setzt die spanische Polizei auch Hubschrauber ein.

Befinden sich die Menschen auf dem Strand, fliegt der Hubschrauber im Tiefflug über sie. Die Polizei fordert die Badegäste mit dem Lautsprecher auf, den Strand zu verlassen. Der Hubschrauber macht auch so starken Wind, dass die Badegäste vom Strand flüchten.

Sprachstufe A2:

Schulstart im Osten von Österreich

Im Osten von Österreich hat das neue

Schuljahr begonnen.

Das betrifft die Bundesländer Wien,

Niederösterreich und Burgenland.

Insgesamt beginnt für über 450.000 Schüler

das neue Schuljahr.

Wegen dem Corona-Virus gelten

besondere Regeln.

In Niederösterreich und im Burgenland

steht die Corona-Ampel auf Grün.

Dort muss man Abstand halten,

sich die Hände waschen und

die Klassenzimmer regelmäßig lüften.

In Wien steht die Corona-Ampel auf Gelb.

Hier muss man noch zusätzlich in den

Gängen der Schule Schutz-Masken tragen.

Zudem gelten für Sport-Unterricht und

Musik-Unterricht noch zusätzliche Regeln.

Sollte die Corona-Ampel wegen noch mehr

Corona-Ansteckungen die Farbe wechseln,

können weitere Einschränkungen folgen.

Erklärung: Corona-Ampel

In Österreich gibt es die Corona-Ampel.

Das ist keine echte Ampel

wie auf der Straße.

Die Corona-Ampel soll nur symbolisch

zeigen, ob eine Gegend

sicher ist oder nicht.

Die Ampel hat 4 Farben: Grün, Gelb,

Orange und Rot.

Grün heißt, das Corona-Risiko ist

in einer Gegend niedrig.

Rot heißt, das Risiko ist sehr hoch.

Jede Farbe bringt unterschiedliche

Corona-Maßnahmen für die Regionen.

Mann nach Messer-Angriffen in Birmingham festgenommen

In der Stadt Birmingham in Großbritannien

gab es am Sonntag in der Nacht

mehrere Angriffe mit einem Messer.

Ein Mann hat 7 Menschen verletzt

und einen Mann getötet.

Am Montag hat die Polizei

einen 27-jährigen Mann

in seiner Wohnung verhaftet.

Die Polizei glaubt nicht,

dass der Angreifer ein Terrorist ist.

Attacken mit Messer sind

ein Problem in England.

Am Wochenende gab es

auch in London

Angriffe mit Messern.

Tennis-Spieler Novak Djokovic wurde bei den US Open ausgeschlossen

In den USA findet zurzeit in New York

ein wichtiges Tennis-Turnier statt.

Es heißt US Open.

Der Tennis-Spieler Novak Djokovic

hat dort mitgespielt.

Er ist die Nummer 1 von den

besten Tennis-Spielern auf der Welt.

Aber Djokovic wurde am Sonntag

von dem Turnier ausgeschlossen.

Djokovic war gegen seinen Gegner

Pablo Carreno-Busta in Rückstand geraten.

Daraufhin war Djokovic verärgert

und schlug einen Ball weg.

Dabei traf er eine Linien-Schiedsrichterin.

Sie wurde verletzt.

Deswegen musste er ausgeschlossen werden.

Das sagen die Regeln.

Da ist es egal, ob er das absichtlich

gemacht hat oder nicht.

Auf Mallorca verjagt ein Hubschrauber die Menschen vom Strand

Die Insel Mallorca gehört zu Spanien.

Normalerweise sind dort viele Touristen.

Wegen dem Corona-Virus hat Spanien

strenge Regeln.

So dürfen zwischen 21 Uhr abends

und 7 Uhr früh keine Leute am Strand sein.

Darauf passt die Polizei sogar

mit Hubschraubern auf.

Einige Leute haben sich aber nicht

daran gehalten.

Darum ist der Polizei-Hubschrauber auch

im Tiefflug über den Strand geflogen.

Über Lautsprecher wurden die Leute

aufgefordert, den Strand zu verlassen.

Außerdem wirbelte der Hubschrauber

den Sand vom Strand auf.

Damit wurden die Leute vom Strand verjagt.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung